Society for the Promotion of the Egyptian Museum Berlin

To the previous article
60.  of  90  articles
To the next article

Reports Chronological (text sometimes only in German)

Dec. 2012: Sudan: Sudan-Reise 3.-16. Dezember 2012

Exklusiv für die Mitglieder des Vereins zur Förderung des Ägyptischen Museums Berlin e. V. und des Freundeskreises des Ägyptischen Museums München e. V.

Die Veranstaltung ist ausgebucht. Derzeit sind nur noch Anmeldungen auf Warteliste möglich.

Die 2011/2012 in München und Berlin gezeigte Sonderausstellung 'Königsstadt Naga - Grabungen in der Wüste des Sudan' hat die Kompetenz der beiden Museen auf dem Gebiet der Sudan-Archäologie unterstrichen und bei manchen Besuchern den Wunsch geweckt, mit fachkundiger Begleitung die historischen Stätten des Nordsudan zu besuchen. Da unter den Reiselustigen auch Kenner der klassischen Reiseziele im Sudan sind, greift das Programm der Studienreise 2012 bis in den äußersten Norden aus und schließt wenig bekannte Denkmäler ein, deren Aktualität nicht zuletzt in ihrer Bedrohung durch die Staudamm-Projekte des Kajbar- und Dal-Damms liegt.

Die Reisedauer beträgt 14 Tage. Nur an wenigen Orten steht touristische Infrastruktur zur Verfügung; wir reisen deshalb mit einem seit Jahrzehnten im Sudan tätigen, uns persönlich bekannten Off-Road-Team. Jeweils drei oder vier Passagiere fahren mit ortskundigen Fahrern in Toyota-Landcruisern. Zelte, Küchenausrüstung, Campingmöbel, Wassertanks und Treibstoffreserven garantieren die sichere und unabhängige Bewegung von Ort zu Ort mit teils langen Wüstenpassagen und Lagerplätzen abseits des Niltals.'WC' steht dort für 'Wüsten-Clo'; zur Katzenwäsche gibt es den Wassertank und Waschschüsseln. In Karima steht ein nubisch gestaltetes Hotel (Bad/Dusche, WC), in Meroë das Bungalow-artige Zelt-Hotel neben den Pyramiden (Dusche, WC) zur Verfügung. In Khartum erwartet uns das Acropole Hotel, 'your home away from home', in dem sich das Naga-Team seit zwanzig Jahren zuhause fühlt.

Teamfähigkeit, gute körperliche Verfassung und Improvisationsbereitschaft sind Voraussetzungen für einen harmonischen Reiseverlauf. Impfungen sind für den Sudan nicht vorgeschrieben; individuelle Beratung durch den Hausarzt empfohlen. Die Sicherheitslage im bereisten Gebiet ist stabil, der Kontakt zur Bevölkerung unbefangen, fröhlich und sehr gastfreundlich.

Die Teilnehmerzahl ist mit mindestens 8 und höchstens 12 Personen festgesetzt. Pro Fahrzeug maximal drei bis vier Passagiere. In Khartum, Karima und Meroë Übernachtung in Doppelzimmern, Einzelzimmer (soweit verfügbar) gegen Aufpreis möglich. Im Zelt Doppel- oder Einzelbelegung (ohne Aufpreis).





Reiseroute:
Khartum - Naga - Musawwarat - Meroe - Gebel Barkal (Sanam, Nuri, El Kurru), Kerma, Soleb, Sedinga, Sai, Amara, Sesebi, Dongola, Khartum.

Übernachtung:
  • Khartum, Meroe und Karima (Gebel Barkal): Hotel bzw. Hotelcamp
  • im Norden: Zelte

Leistungen: Linienflüge Lufthansa Berlin/München - Frankfurt - Khartum
Flughafentransfers Khartum
Übernachtung (s. o.), Vollpension
Rundreise in Landcruiser
Wissenschaftliche Reisebegleitung durch Dr. Karla Kröper und Prof. Dietrich Wildung
Eintrittsgelder, lokale Trinkgelder, Visagebühren, Visaregissterungsgebühren
Reiserücktrittskosten-Versicherung
Informationsabend vor der Reise in Berlin und München

Nicht eingeschlossen:
Trinkgeld für die Fahrer
'Reiserschutzengelpaket' (empfohlen, s. Anmeldeformular)

Anmeldung:
Die Veranstaltung ist ausgebucht.
Derzeit sind leider nur noch Anmeldungen auf Warteliste möglich.

Wenn Sie eine Teilnahme an dieser Reise beabsichtigen,
richten Sie bitte Ihre Voranmeldung (nur bis 27.August 2012) an:

Sekretariat des Staatlichen Museums Ägyptischer Kunst,
z. H. Frau D. Schullerus,
Arcisstraße 16, 80333 München,
Email : Sekretariat@smaek.de

Kosten:
Reisepreis: Euro 4.450
Einzelzimmerzuschlag: Euro 259,--

Rückfragen bitte an
Dr. Karla Kröper
kkroeper@hotmail.com




Programm

Montag 3. Dezember 2012
Flug Lufthansa Berlin Tegel - Frankfurt  07:35 - 09:00 Uhr
Flug Lufthansa München - Frankfurt      08:15 - 09:30 Uhr
Flug Lufthansa Frankfurt - Khartum       10:35 - 18:15 Uhr
Transfer zum Hotel Acropole, Abendessen im Hotel
Übernachtung Hotel Acropole

Dienstag 4. Dezember 2012
Morgens Abfahrt mit Landcruisern vom Hotel
Omdurman, Fernstraße durch die Bayuda-Wüste, Gebel El Hosh
Übernachtung im Zelt

Mittwoch 5. Dezember 2012
Weiterfahrt Fernstraße über Debba und Nilbrücke in Dongola nach Alt-Dongola, der Hauptstadt des christlichen Königreichs Makuria; Ruinen von Kirchen, Moscheen, Palästen, Stadtbefestigungen, Nekropolen.
Weiterfahrt nach Kawa, Tempelruinen der Kuschitenzeit.
Übernachtung im Zelt

Donnerstag 6. Dezember 2012
Kerma, die Hauptstadt des ältesten afrikanischen Königreichs. Stadtgebiet mit Deffufa, Nekropole mit Tumulusgräbern, Dokki Gel mit Tempelruinen vom Neuen Reich bis in meroitische Zeit. Kerma-Museum mit Königsstatuen der Kuschiten- und Napatanerdynastie.
Weiterfahrt zu den Steinbrüchen von Tombos. Felsinschriften, Kolossalstatue des Taharka.
Übernachtung im Zelt

Freitag 7. Dezember 2012
Weiterfahrt zum 3. Katarakt nach Delgo. Mit Boot über den Nil zu den Überresten des Tempels von Sesebi aus der Zeit Echnatons und Tutanchamuns. Zurück zum Ostufer.
Übernachtung im Zelt oder in einem Haus in Wawa

Samstag 8. Dezember 2012
Mit Boot über den Nil zum Tempel Amenophis' III. in Soleb, einer der eindrucksvollsten Ruinenstätten des Niltals. Mit lokalen Fahrzeugen zum Tempel der Königin Teje in Sedeinga und weiter zum Tempel von Amara. Über die Insel Sai (Neues Reich bis meroitische Epoche) zurück zum Ostufer.
Übernachtung im Zelt oder in einem Haus in Wawa

Sonntag 9. Dezember 2012
Felsbilder in Husseida, Farig, Sabu. Fahrt durch die Nubische Wüste. Festungsanlagen von Bakheit und Suweiqi. Versteinerter Wald.
Übernachtung im Zelt in der Wüste

Montag 10. Dezember 2012
Nach der Durchquerung der Nubischen Wüste zurück am Nil. Tumulus-Gräber von Zooma. El Kurru mit den Wandmalereien der Königsgräber der 25. Dynastie.
Gebel Barkal, der 'Heilige Berg', politisches und religiöses Zentrum des antiken Sudan von 1500 bis 300 v. Chr. Tempelanlagen, Pyramidenfelder. Aufstieg zum Berg.
Übernachtung im Hotel in Karima

Dienstag 11. Dezember 2012
Über die Nilbrücke nach Sanam, Reste der Tempelanlage napatanischer Zeit. Pyramidenfeld von Nuri mit den napatanischen Königsgräbern des 7. bis 4. Jahrhunderts v. Chr.
Neuer Merowe-Staudamm.
Übernachtung im Hotel in Karima

Mittwoch 12. Dezember 2012
Wüstenkloster Deir Ghazali (13. Jh.). Lange Fahrt durch die Bayuda-Wüste nach Atbara. Über die Nilbrücke weiter nach Meroë.
Übernachtung im Pyramid Hotel

Donnerstag 13. Dezember 2012
Pyramiden von Meroë in Begrawija-Nord, -Süd und -West: Sonnentempel, Royal City und Amun-Tempel. Grabungen in El Hassa und - wenn möglich - Hamadab.
Übernachtung im Pyramid Hotel

Freitag 14. Dezember 2012
Über Shendi nach Musawwarat es Sufra, der meroitischen Tempelstadt mit Großer Anlage und Löwentempel. Durch das Wadi Awatib nach Naga, der Königsstadt, seit zwei Jahrzehnten erforscht von Karla Kröper und Dietrich Wildung.
Rückfahrt nach Khartum.
Übernachtung im Hotel Acropole

Samstag 15. Dezember 2012
Sudan National Museum Khartum. Evtl. Gespräch in der deutschen Botschaft und mit Vertretern der sudanesischen Regierung.
Abend im Hotel Acropole

Sonntag 16. Dezember 2012
Flug Lufthansa Khartum - Frankfurt    01:55 - 06:15 Uhr
Flug Lufthansa Frankfurt - Berlin        08:15 - 09:25 Uhr
Flug Lufthansa Frankfurt - München   07:50 - 08:55 Uhr

To the previous article
60.  of  90  articles
To the next article

Overview

You are using CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)your browser type cannot be determined | Text version  | About accessibility | Produced by: RexPublica
Bitte beachten Sie die Hinweise zur Webanalyse